Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Germanusliturgie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den heiligen Germanus von Paris zurückgehend, ist sie der Ursprung der Gallikanischen Liturgie und wird bis heute von einigen Kirchen der Orthodoxie verwendet.

 

ORDINARIUM

  • Bereitung der Gaben
  • Prælegendum (Eingangspsalm)
  • Aufforderung zur Stille
  • Trisagion in Griechisch, Latein und Landessprache
  • Kyrie (einfach)
  • Hymnus (der liturgischen Zeit oder vom Tag)
  • Tagesgebet
  • 1. Lesung (AltesTestament oder Kirchenvater)
  • Graduale
  • 2. Lesung (Neues Testament, Heiligenvita oder Apokalypse)
  • Benedicite (Lobgesang der drei Jünglinge)
  • Alleluia (oder Tractus)
  • Dreimal-Heilig
  • Evangelium
  • Canticum der Apokalypse
  • Predig
  • Litanei des hl. Martin
  • Bitten und Oration
  • Entlassung der Katechumenen
  • Credo
  • Einzug der Gaben mit Sonus und Laudes
  • Gabengebet (Stillgebet)
  • Diptychen und Gebete
  • Friedenskuss und Sammelgebet
  • Anaphora: Dialog, Sanctus, Post-Sanctus, Einsetzung, Gedächtnis und Darbringung, Epiklese, Post-Epiklese, Doxologie
  • Brotbrechung
  • Vaterunser
  • Erhebung der Gaben
  • Segnung der Gläubigen
  • Kommunion und Kommuniongesang
  • Trecanum (Danksagungyhymnus an die Dreifaltigkeit)
  • Schlussgebet
  • Hymnus zur Danksagung
  • Entlassung und Segen