Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Bekkevoort

 

Geschichte

Komture

Bilder

 

Ballei Aldenbiesen

Bistum Lüttich

Land: Herzogtum Brabant

 

I. Geschichte

Die Kommende wurde 1280 gegründet1 und zählte 1410/11 zwei Priesterbrüder2. In einem Dorf gelegen, wurde sie um 1578, also während des Aufstands der Niederlande gegen die spanische Herrschaft, verwüstet. 1585 verlegte der Komtur seinen Sitz in die Stadt Diest, wo der Orden seit dem 14. Jahrhundert Besitzungen hatte. Um 1782 besaß die Kommende nicht nur die Pfarrkirche in Bekkevoort, sondern auch 200 ha Ackerland, 60 ha Wiesen und 210 ha Wald3.

 

II. Komture4

Engheramus (13. Jhd.)

Arnold van Veldeken (1257)

H. (vor 1266)

Johann van Rummern (1270-1273)

Jonathas (1295)

Johann von Lymborch (1300)

Goswin Goutacker (1305)

Otto von Zalmen (1318-1322)

Hendrik Menneken (1340)

Geldolphus (1344)

Gerard van Havert (1348-1349)

Costinus van Lomer (zw. 1349 und 1373)

Goswin von Aken (1373)

Renier van Hausen (1381)

Judocus van Villeir (1412)

Johan van Leeuwe (1425-1440)

Johann Bruyninx van Brustem (1440-1445)

Gielis van Bouchout (1449-1467)

Willem von Zievel (1470-1490)

Gottfried von Uden (1490-1501)

Goswin von Zievel (1501-1526)

Kaspar von Schaesberg (1526-1561)

Vakanz

Godart von Ahr (1566-1571)

Robrecht von Malsen (1571-1591)

Wilhelm von Schaesberg (1591-1596)

Wilhelm von Cortenbach (1598-1603)

Arnold von Berchem (1604-1617)

Vakanz

Adrian von Cortenbach (1629-1630)

Kaspar Ulrich von Hoensbroeck (1631-1634)

Wilhelm von Neuhoff (1634-1649)

Ambrosius von Virmundt zu Neersen (1649-1658)

Vakanz

Ferdinand von Rolshausen zu Butgenbach (1669-1675)

Bertrasm Wessel von Loe zu Wissen (1677-1683)

Wilhelm Dietrich von Kolf von Vettelhofen (1683-1684)

Rutger Kaspar von Scholler zu Scholler (1685-1691)

Heinrich Theobald von Goldstein (1691-1697)

Heinrich Schenck von Nideggen (1697-1715)

Franz Emmerich von Reiffenberg (1715-1721)

Johann Hermann Spies von Büllesheim (1721-1727)

Vakanz

Franz Gerhard von Cortenbach zu Wissem (1729-1734)

Johann Kaspar von Hillesheim zu Ahrental (1734-1736)

Ferdinand Damian von Sickingen (1736-1743)

Franz Theodor von Rump zu Crange (1751-1762)

Lemens August von Plettenberg (1762-1776)

Franz Johann von Reischach (1776-1784)

Franz Nikolaus von Kolf von Vettelhofen (1784-1794)

Heinrich Johann von Droste zu Hülshof (1794-1798)

 

1 J. A. Mol, De Friese Huizen van de Duitse Orde, Ljouwert 1991, S. 40
2 Marian Biskup, Visitationen im Deutschen Orden im Mittelalter. Teil I, Marburg 2002, S. 66
3 M. van der Eycken, Güteratlas der Kommende Bekkevoort, in: Ritter und Priester. Acht Jahrhunderte Deutscher Orden in Nordwesteuropa., Aldenbiesen 1992, S. 230
4 Leden van de Duitse Orde in de Balije Biesen, Bilzen 1994, S. 168-170

Bildergalerie