Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Christburg

 

- Geschichte

- Komture

- Bilder

 

Kommende Christburg

Meistertum Preußen

Bistum Pomesanien

Land: Deutscher Orden

 

I. Geschichte

Die Burg wurde am Christabend des Jahres 1247 erobert, was dann auch zu ihrem Namen führte1. Im Zuge der Verwaltungsreform des Hochmeisters Werner von Orseln (1326/27), wurde das Amt des Obersten Trappiers mit dem Amt des Komturs von Christburg vereinigt2.

 

II. Komture

Heinrich Stange (erw. 1252/53)

Meinhard von Querfurt (erw. 1280)

Heinrich Zuckschwert (erw. 1299)

Sieghard von Schwarzburg (erw. 1304-erw. 1311)

Gunther von Arnstein (erw. 1312)

Hermann von Schenkenberg (erw. 1314)

Luther von Braunschweig (erw. 1314-1331)

Gunther von Schwarzburg (erw. 1332, 1333, 1334)

Hartung von Sonnenborn (erw. 1335-1339)

Alexander von Komre (1339- erw. 1343)

Konrad von Bruiningisheim (erw. 1354, 1355)

Konrad Zollner von Rotenstein (erw. 1378)

Werner von Tettingen (1390-1392)

Paul von Rusdorf (1418-1422)

Ludwig von Landsee (erw. 1434)3

 

1 Marian Tumler, Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400 mit einem Abriß der Geschichte des Ordens von 1400 bis zur neuesten Zeit, Wien 1955, S. 199
2 Klaus Militzer Die Geschichte des Deutschen Ordens, Stuttgart 2005, S. 99
3 Marian Biskup, Visitationen im Deutschen Orden im Mittelalter. Teil I, Marburg 2002, S. 101

Bildergalerie