Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

 

Kommende Gemert

 

Geschichte

Komture

Bilder

 

Ballei Aldenbiesen

Bistum Lüttich

Land: Hzt. Geldern, Deutscher Orden

 

I. Geschichte

Das Gründungsdatum der Kommende liegt im Dunkeln, doch finden wir bereits 1249 den zweiten Komtur erwähnt. Zwar wissen wir, dass der erste Komtur im 13. Jahrhundert belegt ist, kennen jedoch kein Datum1. Seit 1342 im Besitz der Herrschaft Gemert, gestand Johanna von Geldern dem Orden 1366 die Hohe und Niedere Gerichtsbarkeit in der Herrschaft zu, welche jedoch auch weiterhin als Unterherrschaft im Herzogtum verblieb. Nachdem man am 12. Oktober 1391 die Erlaubnis für den Bau einer Burg erhalten hatte, wurde die Unterherrschaft 1471 zur Reichsherrschaft und der Deutsche Orden zum vollen Landesherrn. Nachdem die Kreuzkapelle 1421 zur Pfarrkirche erhoben worden war, begann man mit Bau einer neuen Kirche. Diese wurde um 1450 geweiht und erhielt nun das Patrozinium St. Johannes Baptist. Zu dieser Zeit zählte die Kommende 12 Mitglieder. Nachdem Landkomtur Heinrich von Reuschenberg 1587 eine Lateinschule begründet hatte2, konnte der Orden 1668 endgültig seine Herrschaft über die Herrlichkeit sichern, wurde dann aber 1797 durch Frankreich säkularisiert3.

 

II. Komture4

Johann von Myrlar (13. Jhd.)

Arnold (1249)

Henricus (1261)

Johannes (1266)

Alard van Horst (1270-1293)

Johann von Voeren (1332-1334)

Arnold von Hamal (n. 1355)

Heinrich von Havert (1363)

Gerhard von Aldenhoven (1366)

Robert von Vernenborch (1370-1386)

Vranck von Hulsberg (1389)

Johann Clotte (1403-1407)

Diederik von Betgenhusen (1408-1414)

Niclaas van der Dussen (1438-1444)

Johann Bruyninx van Brustem (1445)

Niclaas van der Dusse (1449-1461)

Arnold van der Dussen (1462-1482)

Maximilian von Eynatten (1483-1504)

Vakanz

Heinrich von Eynatten (1515-1544)

Winand von Moelenbach gen. Breyll (1544-1554)

Vakanz

Winand von Eynatten (1558-1570)

Godart von Ahr (1571-1598)

Heinrich Wilhelm von Holtrop (1598-1630)

Vakanz

Kaspar Ulrich von Hoensbroek (1634-1655)

Vakanz

Ambrosius von Virmundt zu Neersen (1658-1684)

Hendrik von Wassenaar zu Warmont (1684-1690)

Bertram Wessel von Loe zu Wissen (1691-1712)

Vakanz

Bertram Anton von Wachtendonk (1716-1720)

Vakanz

Johann Josef van der Noot (1744-1763)

Vakanz

Nicolaas Bernard de Borchgrave (1770-1777)

Clemens August von Plettenberg (1778-1796)

 

1 Leden van de Duitse Orde in de Balije Biesen, Bilzen 1994, S. 171
2 L. Poell, De Duitsche Ridder te Gemert, Gemert 1923, S. 4-5
3 http://www2.let.vu.nl/oz/kloosterlijst/kshow.php?ID=G05 (14. April 2010)
4 Leden van de Duitse Orde in de Balije Biesen, Bilzen 1994, S. 171-172

Bildergalerie