Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Nägelstedt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommende Nägelstedt

Ballei Thüringen

Erzbistum Mainz

Land: Herzogtum Sachsen (Albertinische Linie)

 

I. Geschichte

Im Jahr 1222 erwarb der Deutsche Orden die Pfarrei St. Georg Nägelstedt1 vom Erzbistum Mainz2und errichtete eine Kommende3. Kurze darauf wurde die Kirche St. Maria, Sebastian und Georg errichtet, auch wird im Jahre 1290 ein St. Marienhospital erwähnt. Im 15. Jahrhundert geriet die Kommende in Schulden, so dass sie eine „jüdische Anleihe“ aufnahm und diese 1451 mit jährlich 65 Gulden und 33 Groschen tilgen musste4. Bis 1503 besaß sie von den ehemals 20 Äckern Weinland noch drei. Lebten im Konvent der Kommende 1410/11 noch vier Ritterbrüder und ein Priesterbruder5, so waren es 1448 noch zwei Priesterbrüdern und 12 Personen Gesinde. Im Verlauf des Bauernkrieges kam es 1525 zur Plünderung der Kommende und der Marienkirche, aus welcher sogar die Glocken entfernt wurden6.

 

II. Komture7

Rudolf (erw. 1221)

Konrad (erw. 1224)

Arnold (1235/36)

Berthogus (1246-1250)

Bertholdus (1258)

Volmar (1276)

Heinrich von Hochheim (1284-1294)

Reinhard von Sundhausen (1296)

Heinrich von Vargula (1300)

Heinrich von Sommern (1308)

Berthold von Moseborn (1317)

Eckhard (1324)

Hermann von Neumarkt (1337)

Heinrich Weishaupt (1350)

Bertold (1359)

Friedrich Ruser (1367)

Thilo von Werterde (1369)

Otto (1399)

Friedrich von Hofe (1424)

Heinrich von Witzleben (1443-1444)

Hartung Milchling (1455-1456)

Heinrich Gruser (1484)

Klaus von Uttenrode (1515-ca. 1529)

Anton von Harstall (1525)

Joachim von Riedt (1588)

 

1 Deutschordens-Ballei Thüringen, Bad Mergentheim 1992, S. 10
2 http://www.hainichland.de/2012/07/29/die-marienbasilika-zu-nagelstedt/ (7. Mai 2015)
3 Bernhard Sommerlad, Der Deutsche Orden in Thüringen, Halle 1931, S. 118
4 http://www.hainichland.de/2012/07/29/die-marienbasilika-zu-nagelstedt/ (7. Mai 2015)
5 Marian Biskup, Irena Janosz-Biskupowa, Visitationen im Deutschen Orden im Mittelalter 1236-1449,Marburg 2002, S. 66
6 http://www.hainichland.de/2012/07/29/die-marienbasilika-zu-nagelstedt/ (7. Mai 2015)
7 Bernhard Sommerlad, Der Deutsche Orden in Thüringen, Halle 1931, S. 223-224

Bildergalerie