Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

 

Gallikanischer Ritus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Gallikanische Ritus hat seinen Ursprung in der Germanusliturgie und war vor allem in Frankreich und der Levante vertreten.

 

ORDINARIUM

  • Bereitung der Gaben
  • Introitus
  • Ajus (agios)  in Griechisch und Latein gesungen
  • Hymnus der drei Jünglinge
  • Dreifaches Kyrie
  • Benediktus
  • Tagesgebet
  • Lesung aus dem Alten Testament
  • Lesung aus dem Neuen Testament oder Biographie des Tagesheiligen
  • Benedicite und Ajus (agios) in Latein
  • Evangelium
  • Predigt
  • Entlassung der Katechumenen
  • Bitten
  • Einzug der Gaben und Offertoriumsgesang
  • Friedenskuss
  • Sursum Corda, Präfation, Sanctus und Post-Sanctus
  • Römisches Hochgebet (In Frankreich und Spanien verschiedene Elemente in der Anaphora.)
  • Brotbrechung in neun Teile, von denen sieben zu einem Kreuz gelegt werden)
  • Vaterunser
  • Segnung der Gläubigen
  • Kommunion
  • Post-Kommunion Gebet

 

LINKS

- K. Gamber: Der Altgallikanische Ritus...

- Messbuch der Katholisch Orthodoxen Kirche des Westens

- New Liturgical Movement

- traditionalcatholic.net

- rosarychurch.net

- Newadvent.org