Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Agrigent

KOMMENDE  AGRIGENT

Ballei Sizilien

Bistum Agrigento

Land: Königreich Sizilien

 

GESCHICHTE

Schon früh hatte der Orden in der Stadt Besitz erworben, so dass es um 1215 erstmals zur Erwähnung von Häusern kommt. Zur Gründung einer Kommende führte aber erst die Schenkung des Johanneshospitals und eines zu ihm gehörenden Friedhofes, im Jahre 1235. In den folgenden Jahren erwarb die Kommende umfangreichen Besitz, bestehend aus 86 Häusern, 69 Grundstücken, drei Landgütern und einer Mühle. Von besonderer Bedeutung war für die Kommende ihr Haus in Busamara, dass für die entfernteren Besitzungen ein Verwaltungszentrum bildete und in den Jahren 1300 und 1312 selbst der Sitz eines Komturs war. 1342 erwarb die Kommende die Kirche St. Margaretha in Sciacca, womit eine „domus disciplinae“ verbunden war1.

 

1 Marian Tumler, Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400 mit einem Abriß der Geschichte des Ordens von 1400 bis zur neuesten Zeit, Wien 1955, S. 72-73