Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Engelsburg

Kommende Engelsburg

Meistertum Preußen

Bistum Kulm

Land: Deutscher Orden

 

I. Geschichte

Nachdem erstmals im Jahre 1239 in der Ordensburg erwähnt worden ist, hören wir in diesem Jahr auch von der Weihe der hiesigen Laurentiuskapelle. Von 1345 bis 1347 der Alterssitz des Hochmeisters Ludwig König und 1413 bis 1414 der Arrestort des Hochmeisters Heinrich von Plauen, wird die Kommende 1415 aufgelöst1.

 

II. Komture

Baldewin von Frankenhofen (1384-1392)2

 

1Tomasz Torbus, Die Konventsburgen im Deutschordensland, München 1998, S. 400

2 Christina Link, Schuldbücher und Rechnungen der Großschäffer und Lieger des Deutschen Ordens in Preußen. Band 3: Großschäfferei Marienburg., Köln 2008, S. 73

 

Bildergalerie