Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Kaisersberg

 

KOMMENDE  KAISERSBERG

Ballei Elsass-Burgund

Bistum Basel

Land: Reichsstadt, Frankreich (1648)

 

GESCHICHTE

Im Jahre 1295 kaufte der Komtur von Straßburg, im Auftrag des Ordens, von Ritter Walther sein in der Reichsstadt gelegenes Haus. Die Kommende nahm rasch an Besitzungen zu. Sie erwarb Häuser innerhalb der Stadt, wie auch Höfe, Zinsen und Abgaben1. Sowohl 1393, wie auch 1414 lebte nur ein Priesterbruder in der Kommende, die 1414 mit lediglich 81 fl Reineinnahmen die unbedeutendste der Ballei darstellte2. Noch vor 1525 fand die Kommende ihr Ende, wurde sie doch in diesem Jahr einem Amtsmann gegen Pacht übergeben. Später fiel sie endgültig an die Kommende Andlau3.

 

1 Hans G. Boehm, Die Deutschordens-Ballei Elsaß-Burgund, Bad Mergentheim 1990, S. 10

2 Karl Otto Müller, Beschreibung der Kommenden der Deutschordensballei Elsaß-Schwaben-Burgund im Jahre 1393, Stuttgart 1958, S. XX-XXI

3 Hans G. Boehm, Die Deutschordens-Ballei Elsaß-Burgund, Bad Mergentheim 1990, S. 11