Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

 

 

Auf YouTube:

Damian Hungs

Kommende Orbec

Ballei Frankreich

Bistum Nevers

Land: Grafschaft Nevers

 

I. Geschichte

Erstmals am 9. März 12521 mit einem Komtur und Brüdern belegt2, beherbergte die Kommende bis ins 15. Jahrhundert einen kleinen Konvent3. Im 13. Jahrhundert oftmals durch den Komtur von Beauvoir verwaltet, wird im 13. Jahrhundert ein abhängiges Haus in Pignol und später auch eines in Pont-Saint-Didier erwähnt. Obwohl die Komture immer häufiger ihren Sitz nach Pont-Saint-Didier verlegten, seit 1442 lebten sie überhaupt nicht mehr in Orbec, kaufte die Kommende 1452 und 1454 noch zwei Häuser in der Stadt. Schließlich wurde die Kommende 1482 aufgehoben und der Besitz 1493 verkauft4.

 

II. Komture

Wilhelm von Tongern (erw. 1298/99)

Johannes von Köln (1451-?)

Henri d'Eltfelt (1488-?)

 

1 Henri d' Arbois de Jubainville, L'Ordre Teutonique en France., 1871, S. 71
2 Marian Tumler, Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400 mit einem Abriß der Geschichte des Ordens von 1400 bis zur neuesten Zeit, Wien 1955, S. 180
3 Klaus Militzer, Die Geschichte des Deutschen Ordens, Stuttgart 2005, S. 43
4 Henri d' Arbois de Jubainville, L'Ordre Teutonique en France., 1871, S. 71-73