Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Osterode

 

- Geschichte

- Komture

 

Kommende Osterode

Meistertum Preußen

Bistum Pomesanien

Land: Deutscher Orden

 

I. Geschichte

Im Jahre 1332 als Holzburg erbaut, war die Burg von 1341 bis 1525 der Sitz eines Komturs und wurde von 1350 bis 1370 als Steinburg errichtet. 1381 durch die Litauer zerstört, wurde sie 1410 durch polnische und 1454 durch buendische Truppen besetzt1. Die Kommende umfasste zwischen 1442 und 1446 einen Konvent von zwölf Ritterbrüdern2.

 

II. Komture

Siegfried Walpot von Bassenheim (erw. 1331)

Burchard von Mansfeld (erw. 1373)

Heinrich von Meicz (erw. 1342, 1343)

 

1 http://www.bernievancastle.de/index.php?option=com_content&view=article&id=276 (31.01.2011)
2 Marian Biskup, Irena Janosz-Biskupowa, Visitationen im Deutschen Orden im Mittelalter 1236-1449,Marburg 2002, S. 264