Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

Kommende Saarbrücken

 

- Geschichte

- Komture

 

 

Kommende Saarbrücken

Ballei Lothringen

Erzbistum Trier

Land: Grafschaft Nassau-Saarbrücken

 

I. Geschichte

1227 gründete der Deutsche Orden die Kommende Saarbrücken, wozu ihm der Graf von Saarbrücken die Kapellen zu Saarbrücken und Gerbersdorf, wie auch Vieh, Wiesen, Holz- und Fischereirechte und Äcker schenkte1. Ein Komtur wurde erstmals 1263 erwähnt, doch ist die Kommendengründung schon früher anzusetzen2. Nach wenigen weiteren Schenkungen kaufte die Kommende 1271 einen Hof zu Budersdorf3. 1410/11 lebte in der Kommende noch ein Priesterbruder4. 1575 wurde in Saarbrücken die Reformation eingeführt und der Gottesdienst verboten. Nach einem defizitären Haushalt, im Jahre 1577, wurde die Zahl des Gesindes von vierzehn auf fünf reduziert5. Seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts - im wirtschaftlichen Niedergang- machten nicht nur schwedische und kaiserliche Soldaten die Kommende unbewohnbar, sondern sie wurde sogar 1648 vorübergehend durch den französischen König eingezogen. Faktisch hielt sich ab jetzt kein Komtur mehr in der Kommende auf, so dass sie 1665 auch das letzte Mal vergeben wurde. Nach einem erneuten Einzug durch die Franzosen, der Orden erhielt die Kommende erst 1696 zurück, war sie in einem solch schlechten Zustand, dass sie endgültig in die Landkommende Trier eingegliedert wurde6. Die Kommende trug das Patrozinium der heiligen Elisabeth7 und hatte 1795 einen Grundwert von 243.500 Gulden8.

 

Kommende Saarbrücken um 1800 (Quelle: http://www.saarlandbilder.net/orte/saarbruecken/deutschherrenkapelle2.jpg /12. August 2011)Kommende Saarbrücken um 1800 (Quelle: http://www.saarlandbilder.net/orte/saarbruecken/deutschherrenkapelle2.jpg /12. August 2011)

 

II. Komture

Johannes Drincwasser (1314)9

Johann von Cropsberg (erw. um 1404)10

Johann von Vianden (erw. 1515-1522)

Johann von der Fels (1522-1544/45)

Gisbert Schenk von Schmittburg (1544/45-?)11

Hans Jakob von Enschringen (1572-1576)12

Johann von Eltz (157713-158014)

Bernhard von Belbrücken (ab 1582)15

Heinrich Georg von Eltz (1587-?)16

Philipp Otto von der Neuerburg (1622-1626)17

Johann Nikolaus von Hagen (-1634)18

Johann Reinhard von Gelder (-n. 1650)19

 
1 Marian Tumler, Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400 mit einem Abriß der Geschichte des Ordens von 1400 bis zur neuesten Zeit, Wien 1955, S. 132
2 Klaus Militzer, Die Entstehung der Deutschordensballeien im Deutschen Reich, Bad Godesberg 1970, S. 88
3 Marian Tumler, Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400 mit einem Abriß der Geschichte des Ordens von 1400 bis zur neuesten Zeit, Wien 1955, S. 132
4 Marian Biskup, Visitationen im Deutschen Orden im Mittelalter. Teil I, Marburg 2002, S. 65
5 http://www.grundschule-deutschherrn.de/html/deutschherrn.html (19.12.2009)
6 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen 1242-1794, Marburg 1979, S. 233-234
7 http://www.grundschule-deutschherrn.de/html/deutschherrn.html (19.12.2009)
8 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 499
9 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 291
10 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 308
11 Rüdiger Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 329
12 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 335-336
13 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 337
14 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 339
15 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 332
16 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 340
17 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 345
18 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 346
19 Rüdiger Schmidt, Die Deutschordenskommenden Trier und Beckingen. 1242-1794., Marburg 1979, S. 357