Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.damian-hungs.de

 

Kommende Bernissem

 

Geschichte

Komture

Bilder

 

Ballei Aldenbiesen

Bistum Lüttich

Land: Fürstbistum Lüttich

 

I. Geschichte

Die Kommende wurde 1237 gegründet1. Immer wieder durch Krieg bedroht, holte man 1254, 1259 und 1260 die päpstliche und bischöfliche Erlaubnis zur Errichtung einer Kirche mit Friedhof ein, womit wohl eine Verlegung der Kommende geplant war. tatsächlich finden sich aber nur zwischen 1260 und 1264 Ordensbrüder in Sint Truiden, während in Bernissem seit 1277 durchgehend ein Komtur belegt ist. Neben verschiedenen Ländereien und Höfen, besaß die Kommende das Patronat über die Kirche zu Montenakeen und ihrer Filiale, welche 1225 als Schenkung des Herzogs von Lothringen an den Orden gekommen waren, und die Kapelle zu Hellensfort, die man 1317 mit den dortigen Johannitergütern erworben hatte2. Der Kommendenkonvent zählte 1410/11 vier Ritter- und zwei Priesterbrüder3.

 

II. Komture4

Hendrick van Mecheln (1257)

Gerard van Printhagen (1262-1266)

Daniel Nysem (1296-1302)

Walter van Papenhoven (1306)

Gerard van Loon (1307-1310)

Johan van Scherve (1310)

Goswin Goutacker (1312-1317)

Rutger van Caldenberg (1320-1324)

Willem van Baeswilre (1324-1328)

Johan van Ziberghe (1336)

Rutger van Caldenberg (1341-1346)

Renier Hoen van Hoensbroek (1347)

Hilger de Colonia (1351)

Geldolphus (1352-1353)

Balduinus van Vranckenhoven (1353-1366)

Gerard van Aldenhoven (1366-1371)

Renier van Hausen (1382-1383)

Wilhelmus de Luwe (1383)

Hendrik van Havert (1386-1409)

Diederik van Betgenhausen (1414-1434)

Mathias van Straten (1443-1445)

Diederik van Gemert (1446-1473)

1473-1509 Vakanz

Johan van Gulpen (1509-1509)

Liebrecht Hoen van Cartyls (1510-1524)

Johan Huyn van Amstenraedt (1524-1530)

Gerard van Streithagen (n. 1530-1540)

1540-1547 Vakanz

Niclaas van Hoensbroek (1547-1562)

Niclaas Huyn van Amstenraedt (1563-1580)

1580-1590 Vakanz

Robrecht van Malsen (1591-1594)

1594-1603 Vakanz

Edmond Huyn van Amstenraedt (1603-1606)

Willem Cortenbach (1606-1649/52)

Diederik Stefan von Reuschenberg (1649-1652)

Hendrik Schenck von Nideggen (1652-1664)

Gaspar Schenck von Nideggen zu Hellenraedt (1665-1677)

Johan Siger Spies von Büllesheim (1677-1683)

Hendrik van Wassenaar zu Warmont (1683-1684)

Bernard van Oestrum zu Moersbergen (1684-1688)

Ambrosius Josef von Horn (1690-1692)

Frederik van Renesse (1692-1714)

Hendrik Schenck von Nideggen (1715-1728)

Philipp Emmerich von Eltz und Uttingen (1729-1734)

Frans Gerard van Cortenbach zu Wissem und Schoonbeek (1734-1736)

Johan Jozef vaan der Noot (1736-1744)

Karl Dietrich von Auffsess (17444-1755)

Nicolaas Bernard de Borchgrave (1757-1770)

Raimund Casimir von Lamberg (1770-1771)

Frans Hendrik van Hoensbroek (1771-1793)

Franz Nikolas von kolf von Vettelhoven (1794-1798)

 

1 J. A. Mol, De Friese Huizen van de Duitse Orde, Ljouwert 1991, S. 40
2 Marian Tumler, Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400 mit einem Abriß derGeschichte des Ordens von 1400 bis zur neuesten Zeit, Wien 1955, S. 168
3 Marian Biskup, Visitationen im Deutschen Orden im Mittelalter. Teil I, Marburg 2002, S. 66
4 Leden van de Duitse Orde in de Balije Biesen, Bilzen 1994, S. 170-171


 

Kommende Bernissem;
aus: http://nl.wikipedia.org/wiki/Commanderij_van_Bernissem (25.07.2011)Kommende Bernissem; aus: http://nl.wikipedia.org/wiki/Commanderij_van_Bernissem (25.07.2011)